Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Liquordiagnostik > ACE

ACE

Synonym
Angiotensin Converting Enzyme
Material
Heparin-Plasma 1 ml
oder
Serum 1 ml
Methode
photometrische Bestimmung
Einheit
U/l
Referenzbereich

bis 18 Jahre          29 - 112
  > 18 Jahre          20 – 70

Akkreditiert
Ja

Allgemeines

ACE wird in den Endothelzellen des Gefäßsystems insbesondere der Lunge und Nieren gebildet. Als Dipeptidylcarboxy-Peptidase spaltet ACE Angiotensin I zu Angiotensin II und katalysiert den Abbau von Bradykinin.

Literatur:
H. Biller et al.;Genotype-corrected reference values for serum angiotensin-converting enzyme. ;Eur Respir J. 28 , 108 (2006)
A. Kruit et al. ;ACE I/D-corrected Z-scores to identify normal and elevated ACE activity in sarcoidosis. Respir Med. 101 , 510 (2007)
B. Baudin, ;Angiotensin I-converting enzyme (ACE) for sarcoidosis diagnosis. ;Pathol Biol (Paris). 53 , 183 (2005)
B. Beneteau et al.;Automated kinetic assay of angiotensin converting enzyme in serum.;Clin. Chem. 32 , 884 (1986)

Indikation

Verlaufs- und Therapiebeurteilung der Sarkoidose

Präanalytik

ACE-Hemmer, z.B. Captopril, müssen 4 Wochen vor Probennahme abgesetzt werden.
Lagerstabilität:
bei 20 - 25 °C: 30 Tage, bei 4 - 8 °C: 30 Tage, bei -20 °C: 6 Monate

Störfaktoren:
Falsch erniedrigte Wert:
Einnahme von ACE-Hemmern (z. B. Captopril, Enalapril), Zusatz von Chelatbildnern (z. B. EDTA)

Bewertung

Erhöhte Werte:
Sarkoidose und andere granulomatöse Erkrankungen, Hyperthyreose, chronische Lebererkrankungen, Alkoholismus, M. Gaucher, Lungentuberkulose, Lungengranulomatose, Lungenfibrose, maligne Lungentumoren, Diabetes mellitus

Erniedrigte Werte:
Hodgkin- und Non-Hodgkin Lymphome, akute und chronische Leukämie, multiples Myelom

Durchführung

wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter