Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

 

Hotline zum Thema Coronavirus: Sie erreichen die Hotline von Montag bis Freitag 08-19 Uhr sowie am Wochenende (Samstag und Sonntag) von 10-18 Uhr unter der Nummer (030) 40 50 26 666

 

Uns erreichen zahlreiche Fragen zum aktuellen Ausbruch des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2). Einige Fragen möchten wir im Folgenden gerne beantworten.

Labor Berlin führt im Fachbereich Virologie unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Drosten die Testung auf SARS-CoV-2 durch. Die zu untersuchenden Proben erhalten wir dabei von einsendenden Ärzten aus Berlin und ganz Deutschland.

Hinweise für einsendende Ärzte:

Bitte beachten Sie

Weltweit werden aufgrund des massiven Anstiegs an SARS-CoV-2-Testungen die Reagenzien/Verbrauchmaterial, die für die Testung notwendig ist, knapp.
Vor diesem Hintergrund ist ein deutlich restriktiverer Umgang mit den Anforderungen zwingend erforderlich. Wir bitten daher, die nachfolgenden Richtlinien einzuhalten:

  • EIN Abstrich pro Patient (Rachen)
    Keine doppelte Abstriche aus Rachen UND Nase
    Keine sonstigen Mehrfachabstriche
  • Abstriche nur bei eindeutiger Symptomatik und Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe
    Keine Abstriche ohne Symptomatik
  • Abstriche nur zur Abklärung einer Infektion
    Wenn möglich keine Abstriche von bereits positiv getesteten Patienten
    Wenn möglich Entlassung nach klinischem Bild
  • KEINE Abstriche von Familienangehörigen von bereits positiv getesteten Patienten, die zusammen in einem Haushalt leben.
    Hier kann davon ausgegangen werden, dass diese positiv sind

 

Die RKI Empfehlungen zur COVID-19 Verdachtsabklärung und Maßnahmen können Sie hier nachlesen.

  • Material: Rachenabstrich (am besten cobas® PCR Media Uni Swab Sample Kit, Nestellnummer: 07 958 030 190 oder eSwab, keine Gele, keine trockenen Abstrichtupfer verwenden!)
  • Versand: mit speziellem Anforderungsschein
    Anforderungsschein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) an: Labor Berlin, Sylter Str. 2, 13353 Berlin, Probenannahme
  • Versandart: Klinische Proben von Personen mit Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 sollten getrennt verpackt und versandt werden.
    Die Probe ist bis zum Versand möglichst gekühlt zu lagern.
    Der Versand kann bei einem etablierten Transportweg durch Labor Berlin unter Standardbedingungen erfolgen.
    Proben die nicht mit dem von uns organisierten Probentransportdienst verschickt werden, müssen entsprechend den Vorgaben des RKIs verpackt und versendet werden.
  • Abrechnung: Für den KV-Bereich gilt die EBM GOP 32816 (Stand: 01.02.2020), falls RKI-Kriterien erfüllt, bitte einen Überweisungsschein (10) mitschicken

    Die Probenannahme von Labor Berlin ist täglich 24 Stunden geöffnet.

 

Hinweise für Patienten:

Bitte beachten Sie, dass wir bei Labor Berlin keine Probenentnahmen (Entnahme von Abstrichen oder Sputumproben) bei Verdacht auf Coronavirus-Infektion (SARS-CoV-2/COVID-19) durchführen!

Grundsätzlich sollten sich Personen, die befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben, an die Hotline der Berliner SenGPG und ggf. das zuständige Gesundheitsamt wenden.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen für Patienten finden Sie auch auf der FAQ-Liste zu SARS-CoV-2 der Charité.

Berlinerinnen und Berliner finden weitere Informationen auf der Webseite der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Umfassende und aktuelle Informationen zu SARS-CoV-2, auch für Fachpersonal, stellt das Robert Koch-Institut zusammen.