Fachbereich Virologie

Die moderne Virologie stellt ein vergleichsweise relativ junges, aber hoch innovatives Betätigungsfeld für Ärzte und Naturwissenschaftler dar. Wissenschaftliche Forschung und effiziente Krankenversorgung bedingen und befördern sich gegenseitig in einem hohen Maß. Die Erkenntnisse aus Forschung und Krankenversorgung dienen dem Schutz vor Infektionen und Infektionskrankheiten. Neben dem Humanen Immundefizienz Virus (HIV) und den Influenzaviren ist nun auch das neue Coronavirus (SARS CoV2) der breiten Bevölkerung bekannt.

Die deutsche Virologie erhielt 2008 mit der Vergabe des Nobelpreises für Medizin an Prof. Harald zur Hausen eine außerordentlich große Würdigung.

Die Berliner Virologie hat bereits 1958 als erste in Deutschland den Status eines Hochschulinstituts erhalten. Heute sind dieses Institut für Virologie und die virologische Krankenversorgung durch Labor Berlin u.a. durch ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Corona- und Hantaviren bekannt und bleiben als Nationale Konsiliarlabore dieser Tradition verpflichtet.

Diagnostik

Die Diagnostik viraler Infektionen basiert auf dem serologischen Nachweis von Virus-spezifischen Antigenen/ Antikörpern und dem Nachweis viraler Nukleinsäuren. Die serologische und molekulare Diagnostik erfolgt bei Labor Berlin auf methodenbasierten Plattformen.

Die Identifizierung und Charakterisierung von Viren in geeigneten Zellkultursystemen wird von den meisten Laboratorien gar nicht mehr angeboten. Dieser Diagnostiksektor bei Labor Berlin ist in der „Speziellen Virusdiagnostik“ am Institut für Virologie verortet und bei entsprechenden Indikationen wie z.B. phänotypischen Resistenztestungen verfügbar.

Eine zuverlässige Aussage ist bei vielen Fragestellungen nur durch eine Kombination mehrerer Untersuchungsverfahren möglich. Detaillierte Angaben zu empfohlenen Untersuchungen entsprechend der Verdachtsdiagnose, geeignetem Untersuchungsmaterial und Befund-interpretationen finden Sie in unserem Leistungsverzeichnis.

Sämtliche Prozesse in der Krankenversorgung sind in ein Qualitätsmanagement-System integriert und unterliegen regelmäßigen internen und externen Überprüfungen. Die virologische Diagnostik ist seit 2003 nach DIN EN 15189 akkreditiert. Besteht die Notwendigkeit, Befunde nach bestehenden Regelungen und Gesetzen zu melden, wird das dem Einsender in der verbalen Befundinterpretation mitgeteilt.

Team

Prof. Dr. Christian Drosten

Direktor Virologie

E-Mail senden
Prof. Dr. Jörg Hofmann
Bild von Prof. Dr. Jörg Hofman

Leiter Fachbereich Virologie

E-Mail senden
Dr. Bettina Eberspächer
Bild von Dr. Bettina Eberspächer

Leiterin Infektionsserologie

E-Mail senden
Dr. Anke Edelmann
Bild von Dr. Anke Edelmann

Leiterin Molekulardiagnostik
Koordinatorin virologische Molekulardiagnostik

E-Mail senden
Sigrid Kersten
Bild von Sigrid Kersten

Leitende MTLA Molekulardiagnostik

E-Mail senden
Dr. Angela Stein

Befundung Virologische Molekulardiagnostik

E-Mail senden
Dr. Marta Zuchowski

Befundung Virologische Molekulardiagnostik

E-Mail senden
Dr. Victor M. Corman

Leiter spezielle Virusdiagnostik

E-Mail senden
Angelika Cox

Teamleiterin MTLA Serologie

E-Mail senden

Kontakt

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH

Fachbereich Virologie
Sylter Straße 2
13353 Berlin

Molekulardiagnostik

Tel.: +49 (30) 40 50 26-800
Fax: +49 (30) 40 50 26-616

Serologie

Tel.: +49 (30) 40 50 26-800
Fax: +49 (30) 40 50 26-616

Konsiliarlabor Hantaviren

Tel.: +49 (30) 40 50 26-351
Fax: +49 (30) 40 50 26-616

Spezielle Virusdiagnostik (Virusanzucht)

Tel.: +49 (30) 450 525-095
Fax: +49 (30) 40 50 26-616

Anforderungsscheine

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH
Tel: +49 (30) 405 026-800

E-Mail senden