Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Molekulardiagnostik

Die im Laborbereich angebotene Analytik kann sowohl prädiktiven als auch diagnostischen Bereichen zugeordnet werden. Ein Themenschwerpunkt liegt in der Thrombophilie-Diagnostik, die insbesondere dazu beitragen soll, nach thromboembolischen Ereignissen im venösen oder arteriellen System eine umfassende Einschätzung des Rezidivrisikos zu ermöglichen. Im Bereich der pharmakogenetischen Diagnostik werden hochfrequente Genotypen untersucht, die relevant Einfluss auf die Metabolisierung verschiedener Pharmaka (z.B. Thrombozytenaggregationshemmer) nehmen und die so die Wahrscheinlichkeit für ein gutes Therapieansprechen oder aber medikamentenbedingte Nebenwirkungen mitbeeinflussen.

Überwiegend diagnostische Ziele verfolgt der Bereich der Hämoglobin-Genetik. Mit verschiedenen Techniken können so abnorme Hämoglobin-Varianten (z.B. HbS bei Sichelzellanämie) und Hämoglobin-Synthesestörungen (z.B. a- und b-Thalassämien) erkannt werden.

Durch die Einbindung in den nationalen Forschungsverbund ArthroMark besteht darüber hinaus eine intensive Vernetzung mit molekulardiagnostischen Fragestellungen der Rheumatologie.

Nähere Einzeleinheiten zu unserem Untersuchungsspektrum finden Sie in unsrem Leistungskatalog.