zurück

  • Synonym

    NF-LIGHT, Neurofilament-Light Chain
  • Material

    Serum 5 ml
  • Methode

    Enzyme Linked Immunosorbent Assay
  • Dauer

    1 Tag
  • Einheit

    pg/ml
  • Referenzbereich

    Alter in Jahren Nf-L in pg/ml
    20 7,4
    30 9,9
    40 13,1
    50 17,5
    60 23,3
    70 30,9
    80 41,3
    90 54,9

    Quelle: Hviid et al. Reference interval and preanalytical properties of serum neurofilament light chain in Scandinavian adults, Scand J Clin Lab Invest. 2020 Jul;80(4):291-295

  • Akkreditiert

    Ja
  • Allgemeines

    Simoa digitaler Immunoassay

    Viele neurologische Erkrankungen entwickeln sich über Jahre hinweg entweder langsam kontinuierlich, wie z. B. die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und alle Formen der Demenz, oder in Schüben, wie z. B. die meisten Formen der Multiplen Sklerose und bestimmte Polyneuropathien. Diese Krankheitsverläufe erschweren eine frühe Diagnose und können so eine empfohlene frühe Behandlung deutlich verzögern.

    Das Protein Neurofilament light Chain (NfL) ist ein Nervenzell-spezifisches, vor allem axonal lokalisiertes Strukturprotein aus der Gruppe der Neurofilamente und wird bei der Schädigung der Nervenzelle mit Beteiligung des Axons freigesetzt. NfL wurde als Biomarker, Prognosemarker und Verlaufsparameter unterschiedlicher neurologischer Erkrankungen intensiv untersucht. Eine Bestimmung wird in der Routinediagnostik neurodegenerativer Erkrankungen empfohlen.

  • Indikation

    Verdacht auf das Vorliegen einer neurodegenerativen Erkrankung eines neuroaxonalen Schadens (z.B. ALS, FTD, Prionenerkrankung)

    Prognosebeurteilung ALS, FTD

    Therapie mit Natalizumab zum frühzeitigen Erkennen einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML)

    Anhaltspunkt für die Unterscheidung von Gedächtnisstörungen mit neurodegenerativer Genese von Gedächtnisstörungen psychiatrischer Genese. 

    Monitoring von Krankheitsverlauf, Behandlungserfolg und Nebenwirkungen bei der schubförmig verlaufenden Multiplen Sklerose.

  • Praeanalytik

    Probenstabilität:
    Umgebungstemperatur und postalischer Versand = 3 Tage

    Störfaktoren:
    Bilirubinwerte >1mg/dL führen zu falsch erhöhten Messwerten. Sollte eine Schädigung der Leber nicht ausschließbar sein, bitte Bilirubin mit anfordern.

    Triglyceride bis zu einer Konzentration von 335mg/dL zeigen keinen signifikanten Einfluss auf die Messgenauigkeit

    Hämolyse zeigt keinen signifikanten Einfluss auf die Messergebnisse

    Probenversand:
    Umgebungstemperatur

  • Durchfuehrung

    2x pro Woche

    Anforderungsschein siehe Immunologie auf https://www.laborberlin.com/unsere-leistungen/anforderungsscheine/