zurück

  • Synonym

    Glucose
  • Material

    Fluorid-Blut 1 ml
    oder
    Heparin-Plasma 1 ml
    oder
    Serum 1 ml
  • Methode

    photometrische Bestimmung
  • Einheit

    mg/dl
  • Referenzbereich

    Heparin-Plasma, Serum:

    bis 1 Tag 40 – 60
    bis 28 Tage 50 – 80
    bis 18 Jahre 60 – 100
    bis 60 Jahre 74 – 106
    60 bis 90 Jahre 82 – 115
    > 90  Jahre 75 – 121

     

    Fluorid-Blut:
    60 – 110

  • Akkreditiert

    Ja
  • Allgemeines

    Die Blutglucosekonzentration wird im wesentlichen durch die Hormone Insulin und Glukagon reguliert. Insulin entfaltet seine Wirkung u.a. durch Steigerung der Glykogensynthese und Hemmung der Glykogenolyse und der Gluconeogenese; Glukagon wirkt entgegengesetzt. Ab einer Glucosekonzentration im Blut von etwa 180 mg/dl wird die Nierenschwelle überschritten und Glucose erscheint im Urin.

  • Indikation

    Erkennung einer diabetischen Stoffwechselstörung, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus, Nachweis einer Hypoglykämie

  • Praeanalytik

    Bitte Fluorid-Röhrchen verwenden, Hepatin oder Serum nur für Notfalluntersuchungen!

    Störfaktoren:
    Erniedrigte Werte bei langer Probenverwahrzeit
    Einflussfaktoren:
    Erniedrigte Werte durch Antidiabetika

  • Bewertung

    Erhöhte Werte:
    Diabetes mellitus, Pankreaserkrankungen, endokrinologische Erkrankungen (M. Cushing, Akromegalie, Phäochromozytom, Hyperthyreose), Hämochromatose, Lebererkrankungen

    Erniedrigte Werte:
    Überdosierung von Antidiabetika, Inselzelltumoren, extrapankreatische Tumoren, Malnutrition, starke körperliche Arbeit, Malabsorption, chronischer Alkoholismus, Lebererkrankungen

  • Durchfuehrung

    wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter, Messung von Notfällen jederzeit möglich

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH
Tel: +49 (30) 405 026-800

E-Mail senden