zurück

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber (IgM)
    • Material

      Serum 1 ml
    • Methode

      Enzyme Linked Immunosorbent Assay
    • Dauer

      24h
    • Einheit

      U/ml
    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei V.a. EBV-Primärinfektion (oder Reaktivierung).

    • Praeanalytik

      Bei Erstinfektion pos., bei Reaktivierung meist nur schwach positiv, polyklonale Stimulierung möglich, isoliertes IgM häufig unspezifisch

    • Bewertung

      negativ (<=20); Zahlenwert

    • Durchfuehrung

      1x/d

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber (IgG)
    • Material

      Serum 1ml
    • Methode

      Enzyme Linked Immunosorbent Assay
    • Dauer

      24h
    • Einheit

      U/ml
    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei V.a. EBV-Primärinfektion (oder Reaktivierung).

    • Praeanalytik

      Bei Erstinfektion pos., bei Reaktivierung meist nur schwach positiv, polyklonale Stimulierung möglich, isoliertes IgM häufig unspezifisch

    • Bewertung

      negativ (<=20); Zahlenwert

    • Durchfuehrung

      1x/d

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber (EBNA1-IgG)
    • Material

      Serum 1 ml
    • Methode

      Enzyme Linked Immunosorbent Assay
    • Dauer

      24h
    • Einheit

      U/ml
    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Eingrenzung des Infektionszeitraumes, da es erst ca. 4-6 Wochen  nach Infektion gebildet wird. Im Einzelfall zum Nachweis einer zurückliegenden EBV-Infektion, wenn EBV-IgG unter der Nachweisgrenze liegt.

    • Praeanalytik

      Immunsupprimierten Patienten verlieren EBNA1-IgG häufig. Bei diesem Test versteht sich, dass die Gabe von Blutprodukten ebenso wie eine Plasmapherese die Höhe der IgG-Spiegel beeinflussen können.

    • Bewertung

      negativ (<=20) bei negativem IgM; negativ (<=5) bei positivem IgM; Zahlenwert

    • Durchfuehrung

      1x/d

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber
    • Material

      EDTA-Blut 1 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei immunsupprimierten Patienten mit V.a. Lymphom, PTLD oder chronischen/protrahierten EBV-Infektionen, untypischer Primärinfektion. Werte >100.000 Kopien/ml sind verdächtig für PTLD (DD Primärinfektion) und sollten dann vergleichend auch in zellfreiem Material (EDTA-Plasma) gemessen werden.

    • Durchfuehrung

      1-2x/d

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber
    • Material

      EDTA-Plasma 1 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei Nachweis von EBV im Vollblut zur Verifizierung des Verdachts auf eine PTLD. Idealerweise sollten 2-3 Logstufen Unterschied in der Viruslast zwischen zellhaltigem und zellfreiem Material meßbar sein.

    • Praeanalytik

      1 ml ausreichend für 2 weitere PCRs

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber
    • Material

      Liquor 0,8 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei immunsupprimierten Patienten mit V.a. ZNS-Lymphom. Jeder Nachweis ist pathologisch.

    • Praeanalytik

      0,8 ml ausreichend für 2 weitere PCRs

    • Durchfuehrung

      1x/d

    • Synonym

      Infektiöse Mononukleose, Pfeiffersches Drüsenfieber
    • Material

      Bronchiallavage 0,5 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      keine
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei immunsupprimierten Patienten mit Verdacht auf Pneumonie oder PTLD. Geringe DNA-Konzentrationen können evtl durch Verschleppung aus dem oberen Respirationstrakt stammen.

    • Durchfuehrung

      1x/d

    • Material

      Respiratorische Materialien 0,5 ml
      oder
      Gewebe
    • Methode

      DNA-PCR qualitativ
    • Einheit

      keine
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Bei immunsupprimierten Patienten mit V. a. Organmanifestation, bei Primärinfektion (Speichel, Rachenspülwasser), bei V. a. eine lymphoproliferative Erkrankung (Lymphknotengewebe). Der Test ist nicht geeignet um ein chronic fatigue Syndrom als EBV assoziiert zu bestätigen oder auszuschließen.

    • Durchfuehrung

      1x/d