zurück

  • Synonym

    Anti-HBs
  • Material

    Serum 1 ml
  • Methode

    Elektro Chemilumineszenz Immuno-Assay
  • Einheit

    IU/l
  • Akkreditiert

    Ja
  • Allgemeines

    Die Hepatitis B wird durch Blut und Körpersekrete übertragen. Die Zeitspanne zwischen Infektion und Ausbruch der Symptome kann zwischen 40 und 160 Tagen betragen. Etwa 5-10% der Erkrankten entwickeln eine chronische Verlaufsform.
    Anti-HBs ist ein spezifischer, zumeist IgG-Antikörper, der gegen Hepatitis-B-Oberflächen Antigen gerichtet ist. Anti-HBs-AK erscheinen bei ausheilender HBV-Infektion als letzte Antikörper im Serum (4 bis 6 Monate nach Erkrankungsbeginn) und zeigen i.d.R. eine abgeheilte Hepatitis B an. HBs-AK lassen sich auch nach erfolgreicher Hepatitis B Immunisierung (Impfung) nachweisen.
    Die Antikörper werden gegen die Determinante a des HBsAg, die allen Subtypen gemeinsam ist sowie gegen Subtypen-spezifische Determinanten gebildet.

    Literatur:
    Methodenblatt ROCHE

    Lothar Thomas;Labor und Diagnose.;7. Azfl. TH-Books Verlagsgesellschaft mbH Frankfurt Main, 2008.

    Robert Koch Institut Ratgeber für Ärzte 2014.

  • Indikation

    In Verbindung mit den anderen Hepatitis B Markern Diagnose und Verlaufskontrolle einer Hepatitis B Infektion:
    Anti-HBs dient zusammen mit Anti-HBc zur Diagnose einer in der Vergangenheit abgelaufenen i.d.R. abgeheilten HBV-Infektion, weiterhin zur Verlaufskontrolle nach einer akuten Hepatitis B Infektion, und zur Erfolgskontrolle der Hepatitis B-Impfung.

  • Praeanalytik

    Standard-Serumröhrchen mit Trenngel
    Bei Patienten, die eine Therapie mit Biotin-Dosen >5 mg/d erhalten, soll die Probenentnahme mindestens 8h nach der letzten Applikation erfolgen.

    Lagerstabilität: bei 2-8°C 6 Tage

    Störfaktoren:
    In Einzelfällen können Störungen durch hohe Titer von Antikörpern gegen immunologische Testbestandteile, Streptavidin und Ruthenium auftreten.

  • Bewertung

    Impfkontrolle: Nach erfolgter Grundimmunisierung wird ein Titer von 100IU/l als ausreichender Impfschutz betrachtet.

  • Durchfuehrung

    wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter
    Messung von Notfällen jederzeit möglich