zurück

    • Synonym

      PML, Progressive Multifokale Leukenzephalopathie
    • Material

      Liquor 0,8 ml
    • Methode

      DNA-PCR qualitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Nachweis einer PML (Progressiven Multifokalen Leukenzephalopathie) hauptsächlich bei immunsupprimierten Patienten

    • Praeanalytik

      0,8 ml (ausreichend für 2 weitere PCRs)

    • Durchfuehrung

      2-3x/Woche

    • Synonym

      PML, Progressive Multifokale Leukenzephalopathie
    • Material

      Urin 3 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Nachweis der JCV Ausscheidung zur Risikostratifizierung einer Natalizumab-Therapie. Die Ausscheidung von JCV im Urin ist kein prädiktiver Faktor für das Entstehen einer PML!

    • Synonym

      PML, Progressive Multifokale Leukenzephalopathie, Natalizumab
    • Material

      Liquor >1ml
    • Methode

      DNA-PCR qualitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Hochsensitiver DNA-Nachweis (50 cop/ml) einer JCV-Infektion bei MS-Patienten mit Monoklonaler AK-Therapie, z.B. Natalizumab. Für diese Untersuchung müssen mindestens 1 ml Liquor einegsendet werden.

    • Synonym

      hämorrhagische Zystitis
    • Material

      Serum 3 ml
      oder
      EDTA-Plasma 3 ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Monitoring der BK-Viruslast immunsupprimierter Patienten, Nachweis einer disseminierten Infektion.

    • Synonym

      hämorrhagische Zystitis
    • Material

      Urin 3ml
    • Methode

      DNA-PCR quantitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Monitoring der Virusausscheidung immunsupprimierter Patienten, Nachweis einer lokalen Infektion. Wenn die Viruslast über 1 Mio Kopien/ml steigt empfiehlt sich automatisch auch eine PCR in EDTA-Plasma durchzuführen.

    • Material

      EDTA-Plasma 3 ml
      oder
      Serum 3 ml
    • Methode

      DNA-PCR qualitativ
    • Einheit

      cop/ml
    • Referenzbereich

      negativ

    • Akkreditiert

      Ja
    • Indikation

      Nachweis der JCV Ausscheidung zur Risikostratifizierung einer Natalizumab-Therapie. Die Ausscheidung von JCV im Blut ist kein prädiktiver Faktor für das Entstehen einer PML!

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH
Tel: +49 (30) 405 026-800

E-Mail senden