zurück

  • Material

    Citrat
  • Methode

    Koagulometrie
  • Einheit

    sek.
  • Referenzbereich

    bis 150 Jahre bis 33
  • Akkreditiert

    Ja
  • Praeanalytik

    Verwendung von kommerziellen Citratröhrchen (9 Teile Venenblut und 1 Teil 3,2%iges bzw. 0,11 mol/l Natriumcitrat) aus Kunststoff
    Verwendung von heparinisierten Schläuchen oder Heparin-Lock-Ansatz ist unzulässig
    Das Gerinnungsröhrchen soll nicht zuerst abgenommen werden.

    Füllhöhe der Probenröhrchen: Die speziell mit dem Gerinnungshemmer Citrat versehenen Probengefäße müssen, um das korrekte Mischungsverhältnis zu wahren, bis zur Markierungsmarke gefüllt sein. Bei Abweichung > +/-10% erfolgt der Vermerk „Falschabnahme“.