zurück

  • Material

    Serum 1 ml
  • Methode

    Enzyme Linked Immunosorbent Assay
  • Einheit

    U/ml
  • Akkreditiert

    Ja
  • Allgemeines

    Antikörper gegen Gliadin sind keine Autoantikörper. Da sie aber häufig zusammen mit endomysialen Antikörpern bei der Zöliakie vorkommen, erscheint es sinnvoll, sie der Autoimmunität zuzuordnen. Die Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, deren zentrales Kennzeichen die Intoleranz gegenüber dem Getreide-Proteinkomplex Gluten mit seiner Gliadin-Fraktion ist. Im Krankheitsprozess entstehen Antikörper gegen Gliadin, die über eine Komplement-Aktivierung die Dünndarm-Schleimhaut schädigen können.

    Antikörper gegen Gliadin sind aber auch nachweisbar bei anderen gastrointestinalen Erkrankungen (z.B.Morbus Crohn oder Dermatitis herpetiformis Duhring) sowie transitorisch bei 4,6 % der Typ-I –Diabetiker.  Die diagnostische Sensitivität von Gliadin-AK beträgt 95-100 % für IgG und 89-91 % für IgA bei Kindern mit aktiver Zöliakie.  Gliadin-AK der Klasse IgG sind auch bei etwa 20 % der Patienten mit anderen gastrointestinalen Erkrankungen nachweisbar während nur 3 % davon IgA-Antikörper aufweisen. Somit sind IgA-Antikörper gegen Gliadin spezifischer als die IgG-Antikörper. 

    Noch spezifischer für die Zöliakie sind die Antikörper gegen die Gewebetransglutaminase, das endomysiale Haupt- Autoantigen. Antikörper gegen die Gewebetransglutaminase haben eine diagnostische Sensitivität von 91-97 % und eine Spezifität von 96-100 %.

    Ein IgA-Mangel ist ein Risikofaktor für die Zöliakie und sollte berücksichtig werden für die Beurteilung von Ergebnissen, die Unterschiede zwischen IgA und IgG-Autoantikörpern aufweisen.
    Unter erfolgreicher Therapie (glutenfreie Diät) verschwinden die Symptome und sinken die pathologischen Konzentrationen von Antikörpern gegen Gliadin und Gewebetransglutaminase.

  • Indikation

    Verdacht auf Zöliakie

    Kinder mit einer Gluten-sensitiven Enteropathie weisen in 90-100% Ak gegen Gliadin auf; bei Erwachsenen mit einer Zöliakie sind es 75-90%. 20% der Erwachsenen mit anderen Darmerkrankungen haben auch Gliadin-Ak, sowie 20% der Patienten mit einem Pemphigoid der Schleimhaut.

  • Durchfuehrung

    1x/Woche

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH
Tel: +49 (30) 405 026-800

E-Mail senden