Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Programm beim hauptstadtsymposium 2018

Gesundheit von morgen: intelligent, global, leistungsorientiert


Lesen Sie hier das detaillierte Programm.


Folgende inhaltlichen Schwerpunkte sind geplant:

Künstliche Intelligenz:

Die Digitalisierung bietet der Medizin ein Spektrum an neuen Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als undenkbar galten. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz sowie Smart Data können Prozesse automatisiert und mit heuristischen Prognosen kann die Entscheidungsfindung in Bezug auf mögliche Behandlungspfade verbessert werden. Die individualisierte Medizin wie beispielsweise personalisierte Prävention und Therapie ist längst kein Science-Fiction mehr. Doch gibt es auch immer mehr kritische Stimmen, die vor einem Kontrollverlust und vor einer Entmündigung des Menschen durch die Maschinen warnen. Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen in der Medizin?

Global Health:

In der Folge der Globalisierung sind die Einflussfaktoren auf die Gesundheit der Menschen komplexer geworden. Zunehmende Mobilität, Tourismus und Migration bedingen eine beschleunigte Ausbreitung von Krankheiten - auch solcher, die in Deutschland bislang selten waren oder die als nahezu ausgerottet galten. Auf welche gesundheitlichen Konsequenzen der Globalisierung können und müssen wir uns vorbereiten? Welchen neuen Herausforderungen müssen Infektiologie und Labormedizin entsprechen? Wie können Epidemien oder gar Pandemien verhindert werden?

Doping in der Leistungsgesellschaft:

Die Leistungssteigerung durch illegale Substanzen ist vorrangig aus dem Leistungssport bekannt. Doch in einer wissensbasierten und leistungsorientierten Gesellschaft, in der der Leistungs- und Konkurrenzdruck auf das Individuum stetig wächst, finden zunehmend verschreibungspflichtige Medikamente und Modedrogen den Weg in den Berufsalltag vieler Menschen, um ihre kognitiven und sozialen Fähigkeiten vermeintlich zu steigern. Gleichzeitig wächst die Akzeptanz für diese Art des berufsbedingten Dopings und bleibt dennoch ein Tabu-Thema. Inzwischen ist lange nicht mehr jede Substanz uneingeschränkt nachweisbar und die Entwicklung neuer diagnostischer Verfahren kann oft nicht Schritt halten, mit der Rasanz, mit der immer neue Substanzen in den Markt drängen. Wie geht die Gesellschaft mit diesem Trend um und wer trägt die Verantwortung? Welche Rolle spielt das Labor als Teil des Gesundheitssystems?

 

Informieren Sie sich hier über die Redner zu den jeweiligen Themenblöcken.