News

  • Labor Berlin unter den 100 innovativsten Mittelständlern 2022

    12.08.22 | Seit 2011 veröffentlicht die WirtschaftsWoche das Ranking der innovativsten Mittelständler. Für die Ermittlung wird die Innovationskraft von 4.000 mittelständischen Unternehmen analysiert. Labor Berlin konnte sich auf Rang 20 platzieren.

    zum Artikel
  • Icon für den Fachbereich Hämatologie & Onkologie in Pink auf hellpinkem Hintergrund.

    Acute myeloid leukemia: negative prognostic impact of early blast persistence can be in part overcome by a later remission prior to post-induction therapy

    22.07.22 | Mitarbeitende des Fachbereichs Hämatologie/Onkologie und der Tumorzytogenetik konnten in Zusammenarbeit mit Forschenden der Charité in einer retrospektiven Studie zur AML (akuten myeloischen Leukämie) an über 1.000 Patienten mit intensiver, kurativ intendierter Therapie zeigen, dass die Kinetik des Therapieansprechens in der Induktionstherapie ein unabhängiger prognostischer Faktor ist. Fehlendes Ansprechen (hier Blastenreduktion < 50%) in der Frühpunktion des Knochenmarks stellt einen negativen Prognosefaktor dar, auch wenn mit weiterer Chemotherapie noch eine komplette Remission erreicht wird. Das Ergebnis der Frühpunktion ist somit nicht nur prognostisch relevant, es kann (neben anderen Faktoren) auch dabei helfen, die im Einzelfall optimale Konsolidierungstherapie (Chemotherapie vs. allogene Stammzelltransplantation) auszuwählen.

    zur Publikation
  • Vivantes Spitze neu ausgerichtet

    15.07.22 | Dr. Johannes Danckert wurde vom Aufsichtsrat mit einer Vertragsverlängerung um weitere 5 Jahre zum Vorsitzenden der Geschäftsführung bestellt und wird somit auch für die strategische Weiterentwicklung und Neuausrichtung von Vivantes verantwortlich sein. Neben ihm und Geschäftsführerin Dorothea Schmidt für Personalmanagement, werden die Bereiche Klinikmanagement sowie Finanzmanagement und Infrastruktur zukünftig noch um zwei weitere Geschäftsführerinnen/ Geschäftsführer ergänzt. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit!

    zur Pressemitteilung
  • Bild von Prof. Dr. Joachim Spranger

    Neuer Dekan gewählt: Prof. Joachim Spranger folgt auf Prof. Axel Radlach Pries an der Charité

    06.07.22 | Prof. Dr. Joachim Spranger ist durch den Fakultätsrat zum zukünftigen Dekan der Charité gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Axel R. Pries an und wird ab 2023 die Geschicke der Fakultät leiten. Wir gratulieren unserem Direktor des Fachbereichs Endokrinologie & Stoffwechsel ganz herzlich zur Wahl und freuen uns sehr auf die Fortsetzung und Intensivierung der Zusammenarbeit über den Bereich Endokrinologie & Stoffwechsel hinaus.

    zur Pressemitteilung
  • Icon für den Fachbereich Virologie in hellem Gelb auf noch hellgelberem Hintergrund.

    Predictors of Serological Response to SARS-CoV-2 Vaccination in Kidney Transplant Patients: Baseline Characteristics, Immunosuppression, and the Role of IMPDH Monitoring

    07.07.22 | Mitarbeitende des Fachbereichs Virologie und der serologischen Plattform konnten in Zusammenarbeit mit Forschenden der Charité bei nierentransplantierten Patienten zeigen, dass die Impfantwort auf SARS-CoV-2 Spike-Protein Impfstoffe sowohl abhängig von der Art der immunsuppressiven Therapie als auch vom Alter des Patienten und seines Transplantates ist. Gemessen an der IgG-Antikörperbildung gegen das Spike-Protein, verhinderten einige Immunsuppressiva sogar vollständig den Impferfolg. Es zeigte sich, dass eine heterologe Impfung mit höheren Konzentrationen an Impfantikörpern einherging und dass eine vorübergehende Modifikation der immunsuppressiven Therapie die Impfantwort deutlich verbessern kann.

    zur Publikation
  • Labormedizin braucht Fachkräfte

    17.06.22 | Ohne das qualifizierte Personal in den fachärztlichen Laboren könnten weder die nach wie vor erheblichen Mengen an SARS-CoV-2-PCR-Testungen durchgeführt, noch die ansonsten so wichtigen diagnostischen Aufgaben in der Notfall- und Routineversorgung von Arztpraxen und Krankenhäusern bewältigt werden. Fabian Raddatz, Labor Berlin Geschäftsführer/Leiter der AG MTA im Verband der Akkreditieren Labore in der Medizin und Dr. Michael Müller, Vorsitzender Akkreditierte Labore in der Medizin, zu den Herausforderungen in der aktuellen Management & Krankenhaus Ausgabe.

    mehr lesen
  • Icon für den Fachbereich Endokrinologie & Stoffwechsel in dunklem Gelb auf hellgelbem Hintergrund.

    Simultaneous newborn screening for sickle cell disease, biotinidase deficiency, and hereditary tyrosinemia type 1 with an optimized tandem mass spectrometry protocol

    16.06.22 | Mitarbeitende des Fachbereichs Endokrinologie & Stoffwechsel zeigen in Zusammenarbeit mit Kollegen aus London, dass qualitative Enzymaktivitätsmessungen simultan mit dem Nachweis einer Sichelzellerkrankung Tandem-Massenspektrometrisch durchgeführt werden können. Das neue Protokoll wurde erfolgreich für die zeitgleiche Bestimmung der Biotinidase- und PBG-Synthaseaktivität mit dem Nachweis charakteristischer Sichelzellpeptide aus Trockenblut im Neugeborenenscreening im Routineeinsatz erprobt. Durch die Kombination und zeitgleiche Durchführung von drei – auf den ersten Blick komplett verschiedenen – Methoden, lässt sich durch die deutliche Reduktion des Zeitaufwands die Versorgung der Neugeborenen verbessern.

    zur Publikation
  • Icon für den Fachbereich Immunologie in Violett auf hellviolettem Hintergrund.

    Mycobacterium tuberculosis-specific CD4 T-cell scoring discriminates tuberculosis infection from disease

    03.06.22 | Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Helios Klinikums Emil von Behring haben Mitarbeitende des Fachbereichs Immunologie eine sehr sensitive und hoch-spezifische Methode zur raschen Differenzierung einer Tuberkulose (TBC)-Erkrankung von einer latenten Infektion entwickelt. Die neue flowzytometrische Analytik aus peripherem Blut kann die häufig zeitintensive mikrobiologische Erregerdiagnostik ergänzen und zu einer schnelleren Diagnosestellung und Therapieentscheidung beitragen.

    zur Publikation
  • Icon für den Fachbereich Immunologie in Violett auf hellviolettem Hintergrund.

    Early and Rapid Identification of COVID-19 Patients with Neutralizing Type I Interferon Auto-antibodies

    20.05.22 | Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vom Berlin Institute of Health (BIH) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben Mitarbeitende des Fachbereichs Immunologie eine Methode zum schnellen Nachweis von Antikörpern gegen Typ I Interferone (IFN), die für einen schweren Verlauf von COVID-19 prädisponieren, entwickelt. Die so möglich gewordene frühzeitige Identifizierung von Patienten mit  IFN-Autoantikörpern ermöglicht eine rechtzeitige Therapie mit spezifischen, immunmodulatorischen Therapien.

    zur Publikation
  • Porträtfoto des Labor Berlin Geschäftsführers Fabian Raddatz und Logo des ALM (Akkreditierte Labore in der Medizin e. V.) in blau und rot vor blau-weiß gestreiftem Hintergrund.

    Intensivierung der praktischen Ausbildung in den Laboren bei ungeklärter Finanzierung

    13.05.2022 | Dass Medizinische Technologinnen und Medizinische Technologen für Laboratoriumsanalytik (MTLA) in der Gesundheitsversorgung eine tragende Rolle spielen, hat uns nicht zuletzt die Pandemie klar vor Augen geführt. Ab dem 01.01.2023 tritt nun ein neues Gesetz für Berufe in der medizinischen Technologie (MTBG) und der neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in Kraft. Dies führt zu einer Neuausrichtung und Intensivierung der praktischen MTLA-Ausbildung, mit tiefgreifenden Folgen für niedergelassene Labore und die Nachwuchsförderung. Labor Berlin Geschäftsführer und Sprecher der AG MTA des ALM e. V., Fabian Raddatz, spricht zu den Herausforderungen der Struktur der praktischen Ausbildung ab 2023 in ALM aktuell.

     

    zum Artikel
  • Porträt der Labor Berlin Geschäftsführerin Nina Beikert mit Zitat in weißer Schriftfarbe „Die Diagnostik ist in den Wohnzimmern der Menschen angekommen.“.

    Diagnostik im Dialog mit Nina Beikert

    12.05.22| Im Interview mit Roche Diagnostics Deutschland GmbH spricht Labor Berlin Geschäftsführerin Nina Beikert über den Wert der Diagnostik in Pandemiezeiten, ihren persönlichen moralischen Kompass, der sie in ihrer Verantwortung für die Patientinnen und Patienten immer begleitet hat und zeigt Chancen auf, die eine zunehmende Digitalisierung im Gesundheitsbereich zum Schutz der Menschen bietet.

    zum Artikel
  • Digitaler Austausch strukturierter Behandlungsdaten

    03.05.22 | Weiterentwicklung der eHealth-Strategie
    Im Rahmen einer gemeinsamen IT-Infrastruktur zum digitalen Austausch strukturierter Behandlungsdaten vernetzt Labor Berlin seine Hygienedatenbanken im Anwendungsfall Infektiologie mit den Datenbanken seiner Muttergesellschaften Charité und Vivantes. Ziel ist es unter anderem, für eine bestmögliche Versorgung den Patientenfluss im Krankenhaus optimal zu steuern sowie in kritischen Situationen lebenswichtige Zeit zu gewinnen. Die  Technologie wird in den kommenden Monaten erprobt. Parallel werden bis Herbst 2022 zwei konkrete Anwendungsfälle umgesetzt.

    zur Vivantes Pressemitteilung
  • Icon für den Fachbereich Immunologie in Violett auf hellviolettem Hintergrund.

    SIGLEC1 enables straightforward assessment of type I interferon activity in idiopathic inflammatory myopathies

    06.05.22 | In dieser Forschungsarbeit konnten Mitarbeitende der Fachbereiche Immunologie und Autoimmundiagnostik in Kooperation mit klinischen Kollegen der Charité den sinnvollen Einsatz des Biomarkers Siglec-1 (CD169) zur Beurteilung der Typ-1-Interferonaktivität im Rahmen von idiopathischen inflammatorischen Myopathien zeigen. Das Monitoring der Siglec-1 Expression ist gut geeignet zur Verlaufsbeurteilung, Einschätzung der Krankheitsaktivität und Beurteilung des Therapieansprechens bei juveniler und adulter Dermatomyositis.

    zur Publikation
  • Bild zweier abstrahierter DNA-Stränge in Gold vor schwarzem Hintergrund.

    Neuer Fachbereich Forensische Genetik

    27.04.22 | Seit dem 01.04.2022 dürfen wir mit der Forensischen Genetik einen neuen Fachbereich bei Labor Berlin willkommen heißen und freuen uns, unser bestehendes Leistungsspektrum erweitern zu können. Direktor für den Fachbereich Forensische Genetik ist Prof. Michael Tsokos, Frau Dr. Marion Nagy übernimmt die Laborleitung.

    mehr Informationen
  • Icon für den Fachbereich Hämatologie & Onkologie in Pink auf hellpinkem Hintergrund.

    Knowledge transfer to enhance the performance of deep learning models for automated classification of B cell neoplasms

    22.04.22 | In diesem Kooperationsprojekt haben Mitarbeitende des Fachbereichs Hämatologie gemeinsam mit dem Institut für Genomische Statistik und Bioinformatik der Universität Bonn und anderen hämatologischen Speziallaboren künstliche Intelligenz (KI) in der multiparametrischen durchflusszytometrischen Diagnostik (MFC) zur Analyse von reifen B-Zell-Lymphomen angewandt. Erstmalig konnte dabei erfolgreich durch sog. „Transfer Learning“ die KI auf unterschiedliche MFC-Protokolle übertragen werden, ohne dass ein Re-Training notwendig gewesen wäre.

    zur Publikation
  • ©
    © 2022 ZDF

    ZDF logo! zu Gast bei Labor Berlin

    11.04.22 | Labor Berlin war das erste Labor in ganz Deutschland, das SARS-CoV-2-PCRs durchführen konnte. Um dieses Verfahren Kindern und Jugendlichen verständlich zu machen, war das ZDF mit einer Kinderreporterin zu Gast im Labor Berlin Zentrallabor. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Nina Beikert und Labor Berlin Mitarbeitenden wurde das PCR-Test-Verfahren von der Probenentnahme bis hin zu den vorliegenden Ergebnissen begleitet.

    zum Beitrag des ZDF
  • Icon für den Fachbereich Immunologie in Violett auf hellviolettem Hintergrund.

    External Validation of Five Scores to Predict Stroke-Associated Pneumonia and the Role of Selected Blood Biomarkers

    05.04.22 | Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitarbeitende des Fachbereichs Immunologie konnten an einer großen Kohorte von fast 700 Schlaganfallpatienten unter Einbeziehung von 5 Biomarkern keine Verbesserung in der Prädiktion der „Schlaganfall assoziierten Pneumonie“ (SAP) nachweisen, als bei der Verwendung von klinischen Scores alleine. Damit bleibt die Diagnostik der SAP bislang noch eine klinische Domäne.

    zur Publikation
  • Porträtfoto der Labor Berlin Geschäftsführerin Nina Beikert, Logo EU Business News, Logo German CEO Exellence Awards vor weißem Hintergrund.

    Best Diagnostic Medicine CEO 2022

    01.04.22 | Labor Berlin Geschäftsführerin Nina Beikert wurde im Rahmen der German CEO Excellence Awards als Best Diagnostic Medicine CEO 2022 ausgezeichnet.

    zum Interview
  • Digitalisierung als Chance für das Labor

    24.03.22 | Während Labore in den letzten beiden Jahren maßgeblich an der Bekämpfung der Corona-Pandemie beteiligt sind, haben sich in diesem Zuge bereits länger existierende Herausforderungen weiter verschärft. Labor Berlin Chief Operating Officer, Nikolaus Wintrich, spricht in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift Trillium Diagnostik über die Digitalisierung als Chance für das Labor.

    zum Artikel
  • Automatisierung der Präanalytik
    bei Labor Berlin

    18.03.22 | Durch die Automatisierung der Präanalytik konnte Labor Berlin nicht nur die Spitzenbelastungen an den präanalytischen Geräten senken sondern u.a. auch die Turnaround-Zeit weiter verbessern. COO Nikolaus Wintrich gibt Einblick in das Co-Creation Projekt mit Sarstedt Group und Roche.

    mehr lesen
  • SARS-CoV-2 infection and transmission in school settings during the second COVID-19 wave: a cross-sectional study, Berlin, Germany, November 2020

    17.03.22 | Mitarbeitende der Fachbereiche Infektionsserologie und SKI haben 2020 und 2021 die vom Berliner Senat initiierte Studie zur Bestimmung von SARS-CoV-2 Antikörpern aus Trockenblut durchgeführt. Durch den Antikörpernachweis kann eine zuvor durchgemachte Infektion identifiziert und das Infektionsgeschehen an Berliner Schulen und Kindertagesstätten untersucht und das akute Geschehen eingeschätzt werden. So konnten durch einen minimal invasiven Eingriff wichtige epidemiologische Daten der COVID19-Pandemie unter Kindern gewonnen werden.

    zur Publikation
  • Einsatz von neurofilament light chain bei der Diagnose von Multipler Sklerose

    02.03.22 | Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche demyelinisierende Erkrankung des Zentralnervensystems, deren Ätiologie bisher unbekannt war. In einer im Januar 22 veröffentlichten Studie im renommierten Wissenschaftsjournal Science konnte der lange vermutete Zusammenhang zwischen einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) und der Entstehung einer MS überzeugend dargelegt werden.
    Der ursprünglich überwiegend im Liquor bestimmte Biomarker NfL, kann nun trotz sehr geringer Konzentrationen auch im Serum durch den Einsatz eines hochsensitiven Messverfahrens (single molecule array, Simoa) bestimmt werden. Labor Berlin hat diese Technologie europaweit als ISO 15189 akkreditierten Test in die diagnostische Routineversorgung eingeführt.

    mehr Informationen zu NfL
  • Top 10 Impactful Healthcare Leaders to Watch in 2022

    03.03.22 | Labor Berlin Geschäftsführerin Nina Beikert im Interview mit Business beyond: „Making a Difference in Patient Care“
    Lesen Sie im Interview was Nina Beikert antreibt, wie sie den bisher größten Herausforderungen begegnete und über ein starkes Teamwork in Europas größtem Krankenhauslabor.

    zum Artikel
  • Icon für den Fachbereich Laboratoriumsmedizin & Toxikologie in Hellgrün auf noch hellgrünerem Hintergrund.

    Safety of Uncrossmatched ABO-Compatible RBCs in Alloimmunized Patients with Bleeding: Data from Two Decades: Results of a Systematic Analysis in 6,109 Patients

    01.03.22 | Forschende von Labor Berlin und der Charité zeigen in einer umfassenden retrospektiven Kohortenstudie, dass für Notfalltransfusionen bei lebensbedrohlichen Blutungen Erythrozytenkonzentrate (EK) der Blutgruppe 0 ohne vorherige Verträglichkeitsuntersuchungen sehr sicher angewendet werden können. Zum Zeitpunkt der Transfusion besaßen nur 19 Patienten (0,3%) klinisch relevante Antikörper und trotzdem trat keinerlei klinisch relevante Hämolyse auf. Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll, dass im Notfall auch ohne vorherige Kreuzprobe die Gabe von EK der Blutgruppe 0 sicher ist.

    zur Publikation
  • Icon für den Fachbereich Virologie in hellem Gelb auf noch hellgelberem Hintergrund.

    Advanced sequencing approaches detected insertions of viral and human origin in the viral genome of chronic hepatitis E virus patients

    11.02.22 | Durch eine neue Sequenzier-Methodik konnten Forschende des RKI gemeinsam mit Mitarbeitenden des Fachbereichs Virologie und der Bioinformatik bisher unbekannte Sequenz-Insertionen humanen Ursprungs von bis zu 162bp im Genom des hoch prävalenten Hepatitis E Virus in immunkompromittierten Patienten identifizieren. Diese Arbeit bietet weitere Einsichten in die Genomorganisation des Hepatitis E Virus und liefert so neue Erkenntnisse zur Patogenese der chronischen Hepatitis E.

    zur Publikation
  • Icon für den Fachbereich Laboratoriumsmedizin & Toxikologie in Hellgrün auf noch hellgrünerem Hintergrund.

    Comprehensive analysis and mathematical modelling of hemolysis impacting on potassium levels in patients with and without renal impairment.

    28.01.22 | Mitarbeitende des Fachbereichs Laboratoriumsmedizin und Toxikologie konnten mithilfe mathematischer Modellierung den Einfluss von Hämolyse in Proben von Patienten mit und ohne Niereninsuffizienz auf den gemessenen Kaliumwert berechnen. Das Verfahren stellt einen wichtigen Beitrag für den Kliniker zur Einschätzung der Nierenfunktion dar.

    zur Publikation
  • Icon für den Fachbereich Immunologie in Violett auf hellviolettem Hintergrund.

    Complement activation induces excessive T cell cytotoxicity in severe COVID-19

    03.01.22 | Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vom Berlin Institute of Health (BIH) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben Mitarbeitende des Fachbereichs Immunologie eine besonders aktive Form von Immunzellen bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten gefunden und die Ergebnisse in der besonders renommierten Fachzeitschrift Cell veröffentlicht. Die CD16-positiven T-Zellen wirken verstärkt zytotoxisch, unter anderem auf die innere Zellschicht von Blutgefäßen. Gemeinsam mit Faktoren des Komplementsystems ist ihre Anwesenheit mit einem besonders fatalen Verlauf der Krankheit verbunden.

    zur Publikation

Publikationen

  • HE4 as a serum biomarker for the diagnosis of pelvic masses: a prospective, multicenter study in 965 patients

    Braicu EI, Krause CL, Torsten U, Mecke H, Richter R, Hellmeyer L, Lanowska M, Müller B, Koch E, Boenneß-Zaloum J, Ames K, Chekerov R, Hasenbein K, Zimmermann M, Mangler M, Chen F, Tauber R, Sehouli J. BMC Cancer. 2022 Jul 30;22(1):831. doi: 10.1186/s12885-022-09887-5.

    zur Publikation
  • The Burden of Hepatitis B, Hepatitis C, and Human Immunodeficiency Viruses in Ovarian Cancer Patients in Nairobi, Kenya

    Wanyama FM, Tauber R, Mokomba A, Nyongesa C, Blanchard V. Infect Dis Rep. 2022 Jun 7;14(3):433-445. doi: 10.3390/idr14030047. PMID: 35735757; PMCID: PMC9222280.

    zur Publikation
  • Acidic skin care promotes cutaneous microbiome recovery and skin physiology in an acute stratum corneum stress model

    Fluhr J.W., Menzel P., Schwarzer R., Kaestle B., Arens-Corell M., Praefke L., Tsankov N.K., Nikolaeva D.G., Misery L., Darlenski R., 2022 July 01. DOI: 10.1159/issn.1660-5527

    zur Publikation
  • Acute myeloid leukemia: negative prognostic impact of early blast persistence can be in part overcome by a later remission prior to post-induction therapy

    Jana Ihlow, Sophia Gross, Leonie Busack, Anne Flörcken, Julia Jesse, Michaela Schwarz, Nina Rosa Neuendorff , Ann-Christin von Brünneck, Ioannis Anagnostopoulos, Seval Türkmen, Igor Wolfgang Blau, Thomas Burmeister, David Horst, Lars Bullinger, Jörg Westermann. Haematologica Early view Nov 11, 2021. DOI: 10.3324/haematol.2021.279134.

    zur Publikation
  • Predictors of Serological Response to SARS-CoV-2 Vaccination in Kidney Transplant Patients: Baseline Characteristics, Immunosuppression, and the Role of IMPDH Monitoring.

    Liefeldt, L., Glander, P., Klotsche, J., Straub-Hohenbleicher, H., Budde, K., Eberspächer, B., Friedersdorff, F., Halleck, F., Hambach, P., Hofmann, J., Koch, N., Schmidt, D., Schrezenmeier, E., Seelow, E., Weber, U., Zukunft, B., Eckardt, K.U., Choi, M., Bachmann, F., Waiser, J., J Clin Med. 2022;11(6)., PMC: PMC8953201, doi: 10.3390/jcm11061697

    zur Publikation
  • Simultaneous newborn screening for sickle cell disease, biotinidase deficiency, and hereditary tyrosinemia type 1 with an optimized tandem mass spectrometry protocol

    Stephan Lobitz 1, Claudia Frömmel 2, Annemarie Brose 3, Oliver Blankenstein 3, Charles Turner 4, R Neil Dalton 4, Yvonne Daniel 4, Jeannette Klein 3 Ann Hematol. 2022 Mar 16, PMID: 35293609 doi: 10.1007/s00277-022-04811-0

    zur Publikation
  • Mycobacterium tuberculosis-specific CD4 T-cell scoring discriminates tuberculosis infection from disease

    Andrej Mantei, Tim Meyer, Mariana Schürmann, Christiane Beßler, Harald Bias, David Krieger, Torsten Bauer, Petra Bacher, Johannes Helmuth, Hans-Dieter Volk, Dirk Schürmann, Alexander Scheffold, Christian Meisel. Eur Respir J. 2022 May 26. PMID: 35618277. DOI: 10.1183/13993003.01780-2021.

    zur Publikation
  • Early and Rapid Identification of COVID-19 Patients with Neutralizing Type I Interferon Auto-antibodies

    Bengisu Akbil,Tim Meyer, Paula Stubbemann, Charlotte Thibeault, Olga Staudacher, Daniela Niemeyer, Jenny Jansen, Barbara Mühlemann, Jan Doehn, Christoph Tabeling, Christian Nusshag, Cédric Hirzel, David Sökler Sanchez, Alexandra Nieters, Achim Lother, Daniel Duerschmied, Nils Schallner, Jan Nikolaus Lieberum, Dietrich August, Siegbert Rieg, Valeria Falcone, Hartmut Hengel, Uwe Kölsch, Nadine Unterwalder, Ralf Harto Hübner, Terry C. Jones, Norbert Suttorp, Christian Drosten, Klaus Warnatz, Thibaud Spinetti, Joerg C. Schefold, Thomas Dörner, Leif Erik Sander, Victor M. Corman, Uta Merle, Pa COVID study Group, Florian Kurth, Horst von Bernuth, Christian Meisel, Christine Goffinet. J Clin Immunol. 2022 May 5;1-19. PMID: 35511314. DOI: 10.1007/s10875-022-01252-2.

    zur Publikation
  • SIGLEC1 enables straightforward assessment of type I interferon activity in idiopathic inflammatory myopathies

    Manuel Graf, Sae Lim von Stuckrad, Akinori Uruha, Jens Klotsche, Lydia Zorn-Pauly, Nadine Unterwalder, Thomas Buttgereit, Martin Krusche, Christian Meisel, Gerd R Burmester, Falk Hiepe, Robert Biesen, Tilmann Kallinich, Werner Stenzel, Udo Schneider, Thomas Rose. RMD Open. 2022 Feb;8(1):e001934. PMID: 35177553. DOI: 10.1136/rmdopen-2021-001934.

    zur Publikation
  • Knowledge transfer to enhance the performance of deep learning models for automated classification of B cell neoplasms

    Mallesh N, Zhao M, Meintker L, Höllein A, Elsner F, Lüling H, Haferlach T, Kern W, Westermann J, Brossart P, Krause SW, Krawitz PM. Patterns (N Y). 2021 Sep 17;2(10):100351Epub. doi: 10.1016/j.patter.2021.100351. eCollection 2021 Oct 8

    zur Publikation