News

  • Christian Drosten erhält Berliner Wissenschaftspreis 2020

    22.07.21 | Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Fachbereichs Virologie bei Labor Berlin, wird für seine herausragende Forschungsarbeit zu epidemischen Lungeninfektionen sowie seinen großen Beitrag zur Pandemie-Prävention und internationalen Gesundheitssicherheit geehrt.

    mehr lesen
  • Dysbiosis and Enhanced Beta-Defensin Production in Hair Follicles of Patients with Lichen Planopilaris and Frontal Fibrosing Alopecia

    16.07.21 | Mitarbeitende der Molekulardiagnostischen Plattform und Bioinformatik konnten eine Dysbiose der Haarfollikel-Flora bei entzündlichen Erkrankungen der Kopfhaut (frontale fibrosierende Alopezie und Lichen planopilaris) nachweisen, die mit Haarausfall einhergeht. Die Studie liefert damit einen Hinweis auf die molekulare Interaktion von immunologischen Faktoren auf die Standortflora der Haarfollikel und der damit verbundenen klinischen Symptome.

    zur Publikation
  • Der Labor Berlin Unternehmensbericht ist da

    13.07.21 | Unser druckfrischer Unternehmensbericht bietet spannende Insights aus dem Laborgeschehen von Europas größtem Krankenhauslabor. Tiefe Einblicke in diagnostische Spitzenmedizin, Innovation und Coronathemen erhalten Sie auf 155 Seiten.

    mehr lesen
  • Immature Platelet Counts and Thrombopoietin Plasma Concentrations in Thrombocytopenic and Non-thrombocytopenic Preterm Infants

    Pädiater der Charité konnten gemeinsam mit Mitarbeitenden von Labor Berlin  zeigen, dass die Bestimmung der Anzahl unreifer Thrombozyten hilfreich beim Transfusionsmanagement von Neugeborenen sein kann und dabei unterstützt, das Blutungsrisiko insbesondere bei unreifen Frühgeborenen Kindern mit Thrombozytopenie abzuschätzen.

    zur Publikation
  • Precision medicine in myeloid malignancies

    Mitarbeitende des Fachbereichs Hämatologie/Onkologie geben in einer Überblicksarbeit eine umfassende Zusammenschau über moderne zielgerichtete Therapien bei myeloischen Neoplasien (u.a. Akute Myeloische Leukämien, Myelodysplastische Syndrome und Myeloproliferative Neoplasien). Dabei wird dargestellt, wie neue Erkenntnisse in der molekularen Pathogenese zu neuen Strategien in Diagnostik und Therapie führen und somit eine moderne Präzisionsmedizin begründen.

    zur Publikation
  • Glycosylation is a key in SARS-CoV-2 infection

    Das Team Reis, Tauber und Blanchard publizierte kürzlich, wie die Glykosylierung sowohl von SARS-CoV-2 als auch von Zielzellen die SARS-CoV-2-Infektion auf verschiedenen Ebenen entscheidend beeinflusst. Erkenntnisse zeigen, wie wichtig es ist, dass Glykane bei der Bekämpfung dieser Krankheit berücksichtigt werden, insbesondere bei der Entwicklung von Impfstoffen, therapeutischen Strategien und serologischen Tests.

    zur Publikation
  • Delayed Antibody and T-Cell Response to BNT162b2 Vaccination in the Elderly, Germany

    Forschende der Charité konnten gemeinsam mit Mitarbeitenden des Fachbereichs Laboratoriumsmedizin in einer aktuellen Publikation zeigen, dass Ältere nach einer SARS-CoV-2 Impfung (Median 81 Jahre) im Vergleich zu Jüngeren (Median 34 Jahre) sowohl verzögerte als auch reduzierte Antikörper- und T-Zell-Antworten aufweisen. Dieses Ergebnis lässt einmal mehr die Bedeutung der allgemeinen Hygienemaßnahmen und Testungen zum Schutze älterer Menschen erkennen. Auch gerät dadurch die Frage nach baldigen Auffrischimpfungen für diese Bevölkerungsgruppe wieder in den Vordergrund.

    zur Publikation
  • Mild COVID-19 despite autoantibodies to type I IFNs in Autoimmune-Polyendocrine-Syndrome Type 1 (APS-1)

    Entgegen früherer Beobachtungen, dass Patienten mit Autoantikörpern gegen Interferone ein deutlich höheres Risiko für schwere COVID-19 Verläufe haben, konnten Mitarbeitende des Fachbereichs Immunologie gemeinsam mit Forschenden der Charité jetzt in einer hochrangig publizierten prospektiven Studie an Patienten mit der besonderen Autoimmunerkrankung APS-1 beobachten, dass dies nicht immer der Fall sein muss. Obwohl diese Patienten sehr hohe Mengen solcher Autoantikörper besitzen, zeigten sie nur milde Krankheitsverläufe. Wurden in früheren Studien die Autoantikörper vor allem in schwer betroffenen alten männlichen Patienten nachgewiesen, handelte es sich in der aktuellen Studie ausschließlich um junge weibliche Patientinnen, was auf zusätzliche geschlechts- und altersabhängige Faktoren für die pathologische Rolle der Autoantikörper hinweist.

    zur Publikation
  • Genom einer bisher unbekannten Mycobacteroides Spezies veröffentlicht

    Mitarbeitende der Molekulardiagnostischen Plattform und Bioinformatik veröffentlichen das Genom einer bisher unbekannten Spezies Mycobacteroides strain LB1 („Labor-Berlin-1“), bei einem jungen Mukoviszidose-Patienten.

    zur Publikation
  • Corona Antikörper-Test ab sofort bei Labor Berlin bestellbar

    Seit vergangener Woche ist der Labor Berlin Webshop für die Antikörper Testung auf SARS-CoV-2 aus Trockenblut online. Über unsere Website kann hier nun jeder sein eigenes Trockenblutkit nach Hause bestellen. Die Blutentnahme wird durch einen kaum spürbaren Stich in den Finger vorgenommen, im Anschluss wird etwas Blut auf die Pappkarte getropft und dann per Post zurück ins Labor gesandt. Der gesamte Prozess ist bequem von zu Hause aus durchführbar.

    zum Webshop
  • Infektionsgeschehen weiterhin rückläufig – Mehr Fokus beim Testen auf Ressourcen, Qualität und Sicherheit

    Gute Aussichten für den nahenden Sommer: Die aktuellen Zahlen der Akkreditieren Labore in der Medizin – ALM e.V. bestätigen das weiterhin rückläufige Infektionsgeschehen. So sank die Zahl der positiven SARS-CoV-2-PCR-Befunde von 6 Prozent in der KW 20 auf nun 4,4 Prozent in der vergangenen Woche (KW 21).

    zur Pressemitteilung
  • Infektiosität während des Verlaufs von SARS-CoV-2-Infektionen

    In einer hochrangigen Publikation konnten Kliniker der Charité gemeinsam mit Mitarbeitenden der Molekularen Plattform von Labor Berlin zeigen, dass keine nennenswerten Unterschiede in der Viruslast bei SARS-CoV-2-Infizierten zwischen 20 und 65 Jahren vorliegen und auch Kleinkinder im Alter von 0-5 Jahren mit einer Infektiositätsrate von ca. 80% an die Werte von Erwachsenen heranreichen. Infizierte weisen bereits 1-3 Tage vor Symptombeginn die höchste Viruslast im Rachen auf. Dabei sind ein Drittel der Patienten mit den höchsten Viruskonzentrationen symptomlos und können nichtsahnend zum Superspreading beitragen, was die Bedeutung allgemeiner Hygienemaßnahmen betont. Die sogenannte „britische“ Virusvariante B.1.1.7 fiel mit 10-fach höheren Viruskonzentrationen auf, die mit einer ca. 2,6-fach höheren Infektiosität einhergeht.

    zur Publikation
  • SARS-CoV-2 induziert eine chronische TGF-b Antwort

    Daten des Clinical Laboratory Scientist (CLS) Mario Witkowski aus dem Fachbereich Mikrobiologie zeigen, dass SARS-CoV-2 eine chronische TGF-b Antwort induziert. Dieses Zytokin limitiert die Antikörperantwort gegen SARS-CoV-2. Damit könnte die Blockade von TGF-b als wichtiger Checkpoint bei der Kontrolle von SARS-CoV-2 eine neue therapeutische Möglichkeit eröffnen.

    zur Publikation
  • Stratifikation von polygenetischen Faktoren bei familiärer Hypercholesterinämie

    Mitarbeitende des Fachbereichs Humangenetik beschreiben in Clinical Genetics, dass polygenetische Faktoren bloß zu einem geringen Teil (3%) die erhöhte Plasma-Konzentration von LDL-C erklären, jedoch allein nicht für die Klassifizierung von Patienten mit einer Hypercholesterinämie ausreichen.

    zur Publikation
  • Labor Berlin und der 1. FC Union

    Labor Berlin untersucht die Abstriche des 1. FC Union.
    Prof. Bernd Wolfarth, Leiter der Sportmedizin an der Charité, spricht in diesem Zusammenhang zur Berliner Zeitung über Labor Berlin:  „Es ist extrem leistungsfähig“.

    zum Artikel
  • Antigen-Schnelltest Vergleichsstudie

    In einer Antigen-Schnelltest Vergleichsstudie zeigen Mitarbeitende der Virologie und der Molekulardiagnostik, dass die Sensitivität von Corona-Selbstabstrichen aus dem vorderen Nasenbereich kaum schlechter sind, als professionelle Abstriche aus dem tiefen Nasen-Rachen-Raum.

    zur Publikation
  • Fallbericht zum Krankheitsverlauf von Nawalny

    Ärztinnen und Ärzte der Charité haben in 2020 den russischen Oppositionspolitiker Alexei Nawalny behandelt. Mit Einverständnis Alexei Nawalnys wurde ein wissenschaftlicher Fallbericht „Novichok nerve agent poisoning“ zum Krankheitsverlauf auf Anfrage der Fachzeitschrift The Lancet publiziert.

    zur Publikation
  • Molekulare Resistenzmechanismen bei AML-Patienten

    Eine zielgerichtete Therapie mit dem Multikinase-Inhibitor Midostaurin zusätzlich zur Chemotherapie ist mittlerweile Standard in der Erstlinientherapie der Akuten Myeloischen Leukämie mit FLT3-Mutation. Mitarbeitende des Fachbereichs Hämatologie & Onkologie beschreiben in Blood wesentliche molekulare Resistenzmechanismen bei AML-Patienten, die nach dieser Therapie einen Rückfall erleiden oder die primär nicht ansprechen.

    Publikation lesen
  • Deutschlandfunk-Interview zur SARS CoV-2 Sequenzierung

    Auf der Spur der Mutanten: Die Labor Berlin Mitarbeitenden Dr. Rolf Schwarzer und Dr. Peter Menzel beleuchten im Deutschlandfunk-Interview die Suche nach neuen Corona-Virusvarianten. Hören Sie die ganze Folge von „Forschung aktuell“ vom 05. März 2021.

    zum Interview
  • Infektionskrankheiten durch Zoonosen

    Mitarbeitende des Fachbereichs Virologie konnten erstmalig den Nachweis einer humanen grippeähnlichen Infektion durch eine Heimratte mit dem Seoulvirus (Hantavirus) erbringen. Dies zeigt einmal mehr, dass Zoonosen (wie auch SARS-CoV-2) für neu auftretende Infektionskrankheiten verantwortlich sein können.

    Publikation lesen
  • Vivantes, Charité und Labor Berlin setzen auf Transparenz bei Infektionszahlen

    Virusvarianten wie B.1.1.7 und B.1.351 könnten sich auf das Infektionsgeschehen auswirken und stehen deshalb besonders im Fokus. Vivantes und Charité haben frühzeitig durch Typisierung alle positiven SARS-CoV2-PCR-Proben gezielt auf diese Mutationen getestet. Die Untersuchungen wurden in der gemeinsamen Tochter Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH durchgeführt. Mit dem Ziel, einen besseren Gesamtüberblick über das Corona-Infektionsgeschehen in Berlin zu schaffen, veröffentlicht Labor Berlin die Infektionszahlen von Vivantes, Charité und externen Einsendern.

    Pressemitteilung lesen
  • Neue Publikation der Fachbereiche Immunologie und Endokrinologie & Stoffwechsel

    Mitarbeitende der Fachbereiche Immunologie und Endokrinologie & Stoffwechsel beschreiben in Frontiers in Immunology die ersten Ergebnisse zur Effektivität des Neugeborenenscreenings für angeborene Immundefekte (PID) in der deutsch-polnischen Grenzregion aus einer seit über einem Jahr bestehenden erfolgreichen Kooperation mit polnischen Kollegen.

    Publikation lesen
  • Severe COVID-19 Is Marked by a Dysregulated Myeloid Cell Compartment.

    In einer hochrangigen Publikation beschreiben Mitarbeitende der Fachbereiche Immunologie und Laboratoriumsmedizin & Toxikologie von Labor Berlin gemeinsam mit Klinikern der Charité erstmalig charakteristische Störungen von Monozyten und Neutrophilen bei Patienten mit schweren COVID-19-Verläufen.

    Publikation lesen
  • Zusätzliche Prüfung positiver Corona-Proben auf Mutationen

    Labor Berlin testet für die Charité – Universitätsmedizin Berlin sowie für Vivantes – Netzwerk für Gesundheit Proben mit positivem SARS-CoV-2-Nachweis zusätzlich auf die englische und südafrikanische Virusvariante.

    mehr lesen
  • Aktuelle Änderungen bei humangenetischen Aufträgen

    Ab dem 01.01.2021 entfällt die Genehmigungspflicht für die erweiterte Mutationssuche über 25 kb (Streichung der GOP 11514); für gesetzlich krankenversicherte Patienten ist ab sofort der Einsatz von indikationsbezogenen NGS-Panels >25kb möglich.

    mehr lesen
  • 10 Jahre
    Labor Berlin

    Als erstes gemeinsames Tochterunternehmen von Charité – Universitätsmedizin Berlin und Vivantes – Netzwerk für Gesundheit feiern wir dieses Jahr unser 10-jähriges Jubiläum.
    10 erfolgreiche Jahre diagnostische Spitzenmedizin.
    10 Jahre. Aus Leidenschaft. Für Patienten.

    mehr lesen

Publikationen

  • Dysbiosis and Enhanced Beta-Defensin Production in Hair Follicles of Patients with Lichen Planopilaris and Frontal Fibrosing Alopecia

    Andria Constantinou, Katarzyna Polak-Witka, Marios Tomazou, Anastasis Oulas, Varvara Kanti, Rolf Schwarzer, Johannes Helmuth, Anke Edelmann, Ulrike Blume-Peytavi, George M. Spyrou, Annika Vogt. Biomedicines 2021, 9(3), 266

    zur Publikation
  • Immature Platelet Counts and Thrombopoietin Plasma Concentrations in Thrombocytopenic and Non-thrombocytopenic Preterm Infants

    Hannes Sallmon, Andreas Weimann, Christoph Bührer, Boris Metze, Christof Dame, Malte Cremer Front. Pediatr., 25 June 2021

    zur Publikation
  • Precision medicine in myeloid malignancies

    Westermann J, Bullinger L. Seminars in Cancer Biology, 22 Apr 2021, DOI: 10.1016/j.semcancer.2021.03.034 PMID: 33895273

    zur Publikation
  • Glycosylation is a key in SARS-CoV-2 infection

    Reis CA, Tauber R, Blanchard V. J Mol Med (Berl). 2021 May 22:1–9. doi: 10.1007/s00109-021-02092-0. Epub ahead of print.

    zur Publikation
  • Delayed Antibody and T-Cell Response to BNT162b2 Vaccination in the Elderly, Germany

    Tatjana Schwarz, Pinkus Tober-Lau, David Hillus, Elisa T Helbig, Lena J Lippert, Charlotte Thibeault, Willi Koch, Irmgard Landgraf, Janine Michel, Leon Bergfeld, Daniela Niemeyer, Barbara Mühlemann, Claudia Conrad, Chantip Dang-Heine, Stefanie Kasper, Friederike Münn, Kai Kappert, Andreas Nitsche, Rudolf Tauber, Sein Schmidt, Piotr Kopankiewicz, Harald Bias, Joachim Seybold, Christof von Kalle, Terry C Jones, Norbert Suttorp, Christian Drosten, Leif Erik Sander, Victor M Corman, Florian Kurth Emerging Infectious Diseases 2021 Jun 8;27(8). doi: 10.3201/eid2708.211145

  • Targeting hepatocyte growth factor in epithelial-stromal interactions in an in vitro experimental model of human periodontitis.

    Yamaguchi Y, Saito A, Horie M, Aoki A, Micke P, Ohshima M, Kappert K. Odontology. 2021 Jun 14. doi: 10.1007/s10266-021-00625-0. Online ahead of print.

  • Mild COVID-19 despite autoantibodies to type I IFNs in Autoimmune-Polyendocrine-Syndrome Type 1 (APS-1)

    Christian Meisel*, Bengisu Akbil*, Tim Meyer, Erwin Lankes, Victor M. Corman, Olga Staudacher, Nadine Unterwalder, Uwe Kölsch, Christian Drosten, Marcus A. Mall, Tilmann Kallinich, Dirk Schnabel, Christine Goffinet and Horst von Bernuth. Journal of Clinical Investigation, 2021.

    zur Publikation
  • Draft Genome Sequence of Mycobacteroides sp. Strain LB1, Isolated from the Sputum of a Cystic Fibrosis Patient

    Peter Menzel, Rolf Schwarzer, Johannes Helmuth and Inna Friesen, DOI: https://doi.org/10.1128/MRA.00797-20

    zur Publikation
  • Estimating infectiousness throughout SARS-CoV-2 infection course

    View ORCID ProfileTerry C. Jones1,2,3,†, View ORCID ProfileGuido Biele4,5,†, View ORCID ProfileBarbara Mühlemann1,2, View ORCID ProfileTalitha Veith1,2, View ORCID ProfileJulia Schneider1,2, Jörn Beheim-Schwarzbach1, Tobias Bleicker1, Julia Tesch1, Marie Luisa Schmidt1, View ORCID ProfileLeif Erik Sander6, View ORCID ProfileFlorian Kurth6,7, View ORCID ProfilePeter Menzel8, View ORCID ProfileRolf Schwarzer8, View ORCID ProfileMarta Zuchowski8, Jörg Hofmann8, Andi Krumbholz9,10, Angela Stein8, View ORCID ProfileAnke Edelmann8, View ORCID ProfileVictor Max Corman1,2, View ORCID ProfileChristian Drosten1,2,* DOI: 10.1126/science.abi5273

    zur Publikation
  • Mutation spectrum and polygenic score in German patients with familial hypercholesterolemia

    Lorenz Rieck 1, Frieda Bardey 1, Thomas Grenkowitz 2, Lars Bertram 3 4, Johannes Helmuth 5, Claudia Mischung 5, Joachim Spranger 1, Elisabeth Steinhagen-Thiessen 1, Thomas Bobbert 1, Ursula Kassner 1, Ilja Demuth 1 6; PMID: 32770674, DOI: 10.1111/cge.13826

    zur Publikation