zurück

  • Material

    Serum 1 ml
    oder
    Heparin-Plasma 1 ml
  • Methode

    Elektro Chemilumineszenz Immuno-Assay
  • Einheit

    ng/L
  • Referenzbereich

    Referenzbereich* Alter (von- bis) Geschlecht    
    </=320 ng/L 1-31      
    </=190 ng/L 4-61      
    </=145 ng/L 7-91      
    </=112 ng/L 101      
    </=317 ng/L 111      
    </=186 ng/L 121      
    </=370 ng/L 131      
    </=363 ng/L 141      
    </=217 ng/L 151      
    </=206 ng/L 161      
    </=135 ng/L 171      
    </=115 ng/L 181      
    </=237 ng/L 35-452 w    
    </=115 ng/L 35-452 m    
    </=284 ng/L 45-542 w    
    </=173 ng/L 45-542 m    
    </=352 ng/L 55-642 w    
    </=386 ng/L 55-642 m    
    </=623 ng/L 65-742 w    
    </=879 ng/L 65-742 m    
    *Referenzbereich, Interpretation</=bereich, </=ofortmeldung, Grenzwert, Alarmbereich, Wertebereich, Telefonli</=te
    1 97,5 Perzentil; Tzikas S, Keller T, Wild PS et al. Midregional pro-atrial natriuretic peptide in the general population/lnsights from the Gutenberg Health Study. Clin Chem Lab Med. 2013 May;51(5):1125-33.
             
    2 97,5 Perzentil; Albers S, Mir TS, Haddad M et al. N-Terminal pro-brain natriuretic peptide: normal ranges in the pediatric population including method comparison and interlaboratory variability. Clin Chem Lab Med 2006;44(1):80-5.
  • Akkreditiert

    Ja
  • Allgemeines

    NT-proBNP stellt das inaktive Bruchstück von proBNP dar, das wegen der längeren Halbwertszeit im Blut in höheren Konzentrationen als das aktive Hormon BNP nachweisbar ist. ProBNP wird in den Ventrikeln exprimiert und in das biologisch aktive BNP (77-108) und in NT-proBNP (1-76) gespalten. Sowohl BNP als auch NT-proBNP korrelieren mit dem Schweregrad einer Herzinsuffizienz.

  • Indikation

    Diagnostik, Verlaufs- und Therapiekontrolle sowie Prognoseabschätzung der Herzinsuffizienz.
    Risikostratifizierung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom und dekompensierter Herzinsuffizienz sowie zur Therapieüberwachung von Patienten mit linksventrikulärer Funktionsstörung.

  • Praeanalytik

    Lagerstabilität:
    3 Tage bei 20-25°C; 6 Tage bei 2-8°C

    Störfaktoren:
    Gabe von hohen Biotin-Dosen (> 5mg pro Tag): Probenentnahme sollte mindestens 8 Stunden nach der letzten Gabe erfolgen.
    Selten: Hohe Antikörper-Titer gegen Streptavidin oder Ruthenium.
    Falsch erhöhte Werte:
    starke körperliche Belastung.

    Literatur:
    Al-Barjas M et al. ;How can the role of N terminal pro B Natriuretic Peptide (NT-proBNP) be optimised in heart failure screening? A prospective observational comparative study.; Eur J Heart Fail 2004;3:51 Supplement 1.

    Gustafsson F et al.; Value of N-Terminal proBNP in the Diagnosis of Left Ventricular Systolic Dysfunction in Primary Care Patients Referred for Echocardiography.; Heart Drug 2003,3:141-146.

  • Bewertung

    Verschiedene Studien belegen einen Entscheidungswert für NT-proBNP von 125 pg/mL. Werte < 125 pg/mL schließen eine kardiale
    Funktionsstörung bei Patienten mit Symptomen einer dekompensierten Herzinsuffizienz, z. B. Dyspnoe, mit großer Sicherheit aus.

    Erhöhte Werte:
    – Herzinsuffizienz (abhängig vom NYHA-Stadium)
    – Dilatative Kardiomyopathie
    – Linksventrikuläre Hypertrophie
    – Pulmonale Hypertonie
    – Leberzirrhose mit Aszites, Niereninsuffizienz, Hyperaldosteronismus

  • Durchfuehrung

    wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter, Messung von Notfällen jederzeit möglich