Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Endokrinologie > Desoxypyridinolin

Desoxypyridinolin

Synonym
DPD, Deoxypyridinolin, Pyridinium-Crosslinks, Gesamt-Crosslinks, Crosslinks
Material
Spontanurin 5 ml
oder
Sammelurin 5 ml
Methode
Chemilumineszenzassay
Einheit
nmol/mmol Kreatinin
Referenzbereich
weiblich

6-7 Jahre

4,9 - 41,7

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

8-9 Jahre

8,7 - 28,3

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

10-11 Jahre

4,6  - 26,6

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

12-13 Jahre

2,2 - 26,2

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

14-15 Jahre

2,2 - 13,4

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

16-19 Jahre

0,6 - 14,6

 nmol DPD/mmol Krea.
weiblich

>19 Jahre

3,3 - 7,4

 nmol DPD/mmol Krea.
       
männlich

6-7 Jahre

9,0 - 25,8

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

8-9 Jahre

6,3 - 27,1

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

10-11 Jahre

4,3 - 24,7

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

12-13 Jahre

3,9 - 30,3

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

14-15 Jahre

<26,7

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

16-19 Jahre

<18,1

 nmol DPD/mmol Krea.
männlich

>19 Jahre

2,3 - 5,4

 nmol DPD/mmol Krea.
Akkreditiert
Ja

Allgemeines

Desoxypyridinolin bildet mit Pyridinolin die Pyridinium-Crosslinks, Quervernetzungsstrukturen des Kollagens. Im Unterschied zu Pyridinolin besitzt Desoxypyridinolin eine Spezifität für Kollagen aus dem Knochen (und Dentin). Damit ist es für die Beurteilung des Knochenabbaus in besonderer Weise geeignet.

Indikation

Nachweis einer gesteigerten Knochenresorption, Verlaufskontrolle bei Osteoporose-Therapie mit Bisphosphonaten oder Östrogenen

Präanalytik

bevorzugt Spontanurinprobe ohne Zusatz (1. oder 2. Morgenurin);
ggf. 24-Stunden-Sammelurin ohne Zusatz

Bewertung

erhöhte Werte bei Hyperparathyreoidismus, Osteoporose, Osteomalazie, Morbus Paget, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, tumorassoziierte Hypercalcämie

Durchführung

2 x pro Woche