Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Klinische Chemie > CK-MB

CK-MB

Synonym
Creatin-Kinase Isoenzym MB, Kreatinkinase-MB, Creatinphosphokinase-MB, CK-MB-Aktivität
Material
Heparin-Plasma 1 ml
oder
Serum 1 ml
Methode
immunologischer UV-Test
Einheit
U/l
Referenzbereich
  Kinder und Erwachsene <25
Akkreditiert
Ja

Allgemeines

Das CK-Molekül ist ein Dimer; es sind die Untereinheiten CK-M, CK-B und CK-Mi bekannt. Daneben existiert das Hybrid-Molekül CK-MB (kein Isoenzym im strengen Sinn). Hybridisierung zwischen CK-Mi und CK-M oder CK-B konnten nicht nachgewiesen werden. Die Untereinheiten besitzen enzymatische Aktivität, die sich bei Assoziation zum intakten CK-Molekül additiv verhält. Bei Erhöhung der CK oder eines der Isoenzyme, erlaubt das Isoenzymmuster Rückschlüsse auf die zugrunde liegende Organschädigung. Aufgrund der typischen Expression bzw. Organverteilung wird CK-MB auch als Myokardtyp bezeichnet.
Literatur:
Leitlinien: Akutes Koronarsyndrom (ACS) – Teil 1: ACS ohne persistierende ST-Hebung.;Zeitschrift für Kardiologie, Band 93, Heft 1
Z Kardiol 93:72-90 (2004)
Leitlinien: Akutes Koronarsyndrom (ACS) – Teil 2: ACS mit ST-Hebung.;Zeitschrift für Kardiologie, Band 93, Heft 4
Z Kardiol 93:324-341 (2004)
Lothar Thomas; Labor und Diagnose, 8. Auflage, TH-Books, 2012
W. Heil et al.;Referenzbereiche für Kinder und Erwachsene - Präanalytik ;Roche Diagnostics GmbH, Mannheim
Status: Oktober 2007

Indikation

Verdacht auf Herzmuskelerkrankungen, insbesondere Diagnose und Differentialdiagnose des Myokardinfarktes, Verlaufsbeurteilung von Herzmuskelerkrankungen
Bitte beachten: die Bestimmung der CK-MB ist nur bei einer Gesamt-CK > 100 U/l aussagekräftig.

Präanalytik

Störfaktoren:
Vorhandensein bzw. erhöhte Werte von Makro-CK, CK-BB, CK-MiMi
(CK-Varianten mit höherer Molekülmasse entstehen, wenn die CK, vor allem CK-BB, an spezifische Immunglobuline gebunden wird (Makro-CK Typ 1), oder wenn mitochondriale CK in oligomerer Form vorliegt (Makro-CK Typ 2; ggfs. Vorliegen von schweren Erkrankungen wie Tumoren))
Bitte beachten: im Falle von pathologischen Isoenzym-Mischungen ist der echte CK-MB-Anteil nicht zu erkennen, dann ist ein Myokardschaden nur durch Bestimmung kardialer Troponine diagnostizierbar.
Lagerstabilität:
Haltbarkeit im Serum:8 Stunden bei 20-24°C; 8 Tage bei 2-8°C
Haltbarkeit in Heparinplasma: 8 Stunden bei 20-24°C; 5 Tage bei 2-8°C

Bewertung

Erhöhte Werte:
Beim Myokardinfarkt beträgt der CK-MB-Anteil üblicherweise 6-25% der Gesamt-CK. Bei einem CK-MB-Anteil <6% bei erhöhter Gesamt-CK besteht der Verdacht auf einen Skelettmuskelschaden. Werte über 25% legen den Verdacht auf eine Makro-CK oder CK-BB nahe.

Durchführung

wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter
Messung von Notfällen jederzeit möglich