Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Klinische Chemie > Harnsäure

Harnsäure

Synonym
Urat, HSR
Material
Heparin-Plasma 1 ml
oder
Serum 1 ml
oder
Sammelurin 10 ml
Methode
photometrische Bestimmung
Einheit
mg/dl
Referenzbereich

Serum:

m bis 30 Tage 1,2 - 3,9 mg/dl
w bis 30 Tage 1,0 - 4,6 mg/dl
m bis 1 Jahre 1,2 - 5,6 mg/dl
w bis 1 Jahre 1,1 - 5,4 mg/dl
m bis 3 Jahre 2,1 - 5,6 mg/dl
w bis 3 Jahre 1,8 - 5,0 mg/dl
m bis 6 Jahre 1,8 - 5,5 mg/dl
w bis 6 Jahre 2,0 - 5,1 mg/dl
m bis 9 Jahre 1,8 - 5,4 mg/dl
w bis 9 Jahre 1,8 - 5,5 mg/dl
m bis 12 Jahre 2,5 - 5,9 mg/dl
w bis 12 Jahre 2,5 - 5,9 mg/dl
m bis 15 Jahre 3,1 - 7,0 mg/dl
w bis 15 Jahre 2,2 - 6,4 mg/dl
m bis 18 Jahre 2,1 - 7,6 mg/dl
w bis 18 Jahre 2,4 - 6,6 mg/dl
m Erwachsene 3,6 - 8,2 mg/dl
w Erwachsene 2,3 - 6,1 mg/dl
Sammelurin:     0,37 bis 0,92 g/l 
Sammelurin/d:  

0,2 - 1 g/die

Harnsäure im Urin:     bis 28 Tage               0,2 - 3,0 mol/molK
  29 Tage bis 1 Jahr 0,2 - 2,0 mol/molK
  1 bis 5 Jahre 0,2 - 1,5 mol/molK
  5 bis 14 Jahre 0,2 - 1,0 mol/molK
  > 14 Jahre 0,2 - 1,6 mol/molK

 

Akkreditiert
Ja

Allgemeines

Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels. Der Harnsäurepool des Organismus beträgt etwa 1g und ist abhängig von der endogenen Purinsynthese, der exogenen Purinzufuhr aus der Nahrung und dem Abbau der Nukleinsäuren im Gewebe. Die Elimination erfolgt zu 70-80 % über die Nieren und zu 20-30 % über den Darm.

Indikation

Klinische Beschwerden, die auf eine Gicht hinweisen, Kontrolle der Gichtbehandlung, hämatologische Erkrankungen, zytostatische Therapie und Röntgenbestrahlung.

Sammelurin
Erfassung der renalen Harnsäureausscheidung bei Gicht oder Nierensteinen (bei normaler oder grenzwertiger Plasmaharnsäure)

Präanalytik

Plasma/Serum
Störfaktoren
Erhöhte Werte:Medikamente: Thiaziddiuretika, Tuberkulostatika
Erniedrigte Werte:Allopurinol, Cumarine, Corticoide, Salizylate in hoher Dosierung (>3,0 g/Tag), Phenylbutazon.

Urin
Erniedrigte Werte:Salicylate, Diuretika, Probenecid, Pyrazolone

24h-Urin:
 24-Std.-Menge angeben

Literatur:
Heil/Ehrhardt ;Referenzbereiche für Kinder und Erwachsene ;2007 (Roche)

Bewertung

Plasma/Serum
Erhöhte Werte:
Gicht, Niereninsuffizienz, Malignomen (vor allem unter Chemo- oder Strahlentherapie), Hungerzuständen, Diabetes mellitus, Lesch-Nyhan-Syndrom (rezessiv erbliches Hyperurikämie-Syndrom mit ZNS-Dysfunktion), essentieller Thrombozythämie (erhöhter Zellumsatz), Bleivergiftung (verminderte renale Ausscheidung), Bartter-Syndrom, Medikamente: Thiaziddiuretika, Tuberkulostatika;

Erniedrigte Werte:
verminderter Harnsäuresynthese, schweren Lebererkrankungen, erhöhter renaler Ausscheidung (Tubulusdefekt), Medikamente: Allopurinol, Cumarine, Corticoide, Salizylate in hoher Dosierung (>3,0 g/Tag), Phenylbutazon.

Sammelurin
Die Werte im Sammelurin werden in g/l angegeben bzw. in g/die berechnet.
24h-Urin: Die Messwerte werden auf 24h umgerechnet und in g/die (Tag) angegeben.

Durchführung

Serum/Heparin:
wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter, Messung von Notfällen jederzeit möglich

Urin:wochentags von 8:00-20:00 Uhr, Sa. u. So. 8.00-15:00 Uhr Routineparameter