Lupe
Reagenzglas

Website durchsuchen

Leistungsverzeichnis

Liquordiagnostik > beta-Trace-Protein

beta-Trace-Protein

Synonym
Prostaglandin D-Synthetase
Material
Nasen-bzw. Ohrensekret 0,5 ml
und
Serum 1 ml
Methode
Nephelometrie
Einheit
mg/l
Referenzbereich
Nasen-/Ohrensekret < 0,36
Serum 0,38 - 0,86
Akkreditiert
Ja

Allgemeines

ß-Trace-Protein ist ein Hirnprotein, das über den Liquorfluss  ins venöse Blut gelangt. Die ß-Trace-Protein-Konzentration im Liquor  ist etwa 34-mal größer als im Blut.                       
Bei einem Schädeltrauma besteht die Frage, ob der Liquorraum eine Verbindung nach außen hat (Stichwort: Liquorfistel). Meist findet ein Abfluss zur Nase (Rinoliquorrrhoe) oder zum Ohr (Otoliquorrhoe) statt. Es ist dann wichtig zu unterscheiden, ob die Flüssigkeit, die aus der Nase oder dem Ohr tropft, Liquor enthält.  Da in Sekreten und anderen Körperflüssigkeiten eine Konzentration von ß- Trace Protein höchstens so hoch wie im Serum vorliegt (wenn eine Blutbeimengung stattgefunden hat), kann im Vergleich mit der Messung der Serumkonzentration bewertet werden, ob eine Liquorbeimengung wahrscheinlich oder nicht wahrscheinlich ist .

Literatur: Schnabel C, Di Martino E, Gilsbach JM, Riediger D, Gressner AM, Kunz D. Comparison of ß2-transferrin and ß-trace protein for detection of cerebrospinal fluid in nasal and ear fluids. Clin Chem 2004;50:661-663

Indikation

Verdacht auf  Rhino- bzw. Otoliquorrhöe

Präanalytik

Zusätzlich zum Sekret soll eine zeitgleich durch Venenpunktion gewonnene Blutprobe (Standard-Serumröhrchen) ins Labor geschickt werden. Umgehender Transport der Proben ins Labor ist erforderlich.
Nasen oder Ohrensekrete  können auf Tamponagen, Tupfern,
Schaumgummischwämmchen oder in Spritzen auf der Station gesammelt werden.

Bewertung

Bei Sekreten ohne Blutbeimengung werden Konzentration über  0,36 mg/l  alas Hinweis für Liquorkontamination bewertet. Bei Blutbeimengung im Sekret und einer Konzentration über 1 mg/l von ß-Trace ist eine Liquorkontamination nicht ausgeschlossen. Die zweifache Serumkonzentration des zeitgleich entnommenen Serums gilt  als alternativer Grenzwert.

Durchführung

täglich 24 Stunden, Notfallparameter